Colombia Finca Monteverde

14,70 

Enthält 7% MwSt. DE
(98,00  / 1 kg)
zzgl. Versand


Dieser Kaffee ist was für dich, wenn...
... du einen richtig abgefahrenen, funky Kaffee suchst!
Diese besonderen Bohnen sind definitiv nichts für den Alltag und zum 'mal eben weg trinken'!
Wenn du noch nie in den Genuss eines Kaffees gekommen bist, den man für Meisterschaften verwendet, ist hier deine Chance. Es erwartet dich auf jeden Fall eine krasses Geschmackserlebnis.

Mein liebstes Brüh Rezept
V60 | 16g Kaffee | 250ml Wasser | 93c | 2:00 Minuten
Blooming | 30ml für 30 Sekunden |1. Pour: 150 ml | 2. Pour: 250 ml
Ziel ist ein möglichst klares, elegantes Brühergebnis, daher gieße ein mal im Kreis zu Beginn und dann in die Mitte. Auf diese Weise wird weniger Kaffee hochgewirbelt, der zu einer zu starken Extraktion führen könnte.

Geschmacksprofil
Dunkle Schokolade, Cognac und ein Mix aus tropischen Früchten.
Schwerer Körper mit langem, erfrischendem Nachgeschmack.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Beschreibung

Die Farmer*in:

Die Fin­ca Mon­te­ver­de wur­de von Katerinne’s Eltern Gildar­do & Miral­ba in fünf­ter Genera­ti­on über­nom­men. Vor 10 Jah­ren wur­den sie von ihren Kin­dern, die alle samt zer­ti­fi­zier­te Q Gra­der sind, dazu ange­spornt auch ein­mal exo­ti­sche Varie­tä­ten anzu­bau­en. Sie ver­wen­den seit­dem viel Zeit und Mühe in die Umset­zung ver­schie­de­ner Auf­be­rei­tungs­me­tho­den, um spe­zi­el­le und außer­ge­wöhn­li­che Geschmacks Pro­fi­le zu gewin­nen. Sie haben eben­falls schnell erkannt, dass der Besitz einer eige­nen Müh­le mit den dazu­ge­hö­ri­gen Kon­troll­mög­lich­kei­ten die gleich­blei­ben­de Qua­li­tät gewähr­leis­tet. Die kom­plet­te Lage­rung und Sor­tie­rung lie­gen eben­falls aus­schließ­lich in den Hän­den der Farm, um die mit Mühe auf­be­rei­te­ten Boh­nen kei­nem wei­te­ren Risi­ko auszusetzen.

Dar­über hin­aus sorgt die Fami­lie Gutier­rez für eine ange­mes­se­ne Bezah­lung aller Farm Ange­stell­ten. betrei­ben ihre Land­wirt­schaft nach­hal­tig und sind somit ein wich­ti­ger Bestand­teil ihrer Community.

Als Kate­rin­ne anfing auf der Farm ihrer Eltern aus­zu­hel­fen, waren ihre grö­ße­ren Brü­der bereits erfah­re­ne Q Gra­der und län­ger im Kaf­fee Busi­ness. So war es ihr zum Bei­spiel ledig­lich erlaubt nach den regel­mä­ßi­gen Kaf­fee­ver­kos­tun­gen, als ein­zi­ge klei­ne Schwes­ter, die Tas­sen abzu­räu­men. Ganz klar, dass sie ein­fach heim­lich pro­bier­te, um mehr über die eige­nen Kaf­fees zu ler­nen und sen­so­ri­schen Input zu bekom­men. Die­ser Lern­wil­le brach­te sie schließ­lich dazu selbst die Prü­fung zur Q Gra­de­rin zu bestehen und ihren Brü­dern in nichts nachzustehen.

Zunächst ver­brach­te sie ihre Zeit auf ande­ren grö­ße­ren Far­men, um Erfah­run­gen zu sam­meln, die ihr spä­ter bei der eige­nen Kaf­fee­pro­duk­ti­on hel­fen soll­ten. Sie brach­te neu­en Schwung mit auf die eher klas­sisch geführ­te Fami­li­en Farm. So folg­ten neue Varie­tä­ten, die sie pflan­zen woll­te und vie­le Expe­ri­men­te bei den Auf­be­rei­tun­gen. Was jedoch bis heu­te geblie­ben ist, sind die Rei­be­rei­en mit den grö­ße­ren Brü­dern, um sich Gehör zu ver­schaf­fen. Gut für uns, dass sie ihr Durch­set­zungs­ver­mö­gen über die Jah­re gestärkt hat und so die­ser Wush-Wush sei­nen Weg zu uns gefun­den hat.

Zusätzliche Information

Herkunft

Colombia, Tolima
Finca Monteverde

Farmer*in

Katerinne Gutierrez Falla & Familie Gildardo Gutierrez, Miralba Falla, Johan, Newerley

Lot

Coffee Competition Lot
Da seit letztem Jahr immer wieder Meisterschaften ausgefallen sind, bleiben viele Farmen auf den teuren Competition Lots sitzen...

Kaffeesorte & Varietät

100% Arabica, wush-wush
Die Wush-Wush Varietät ist sehr selten und kommt ursprünglich aus der Kaffa Region in Äthiopien, wo sie nach einem gleichnamigen Dorf benannt wurde. Sie ist nicht sehr ertragreich, macht dies aber mit ihrem außergewöhnlichen Geschmacks Profil wieder gut. Die FNC (National Coffee Federation of Colombia) brachte diese experimentelle Varietät nach Kolumbien und erhoffte sich durch die Kreuzung mit anderen Sorten einen weiteren hohen Ertrag, wie bei Castillo/Colombian Varietäten. Als Wush-Wush jedoch nicht diese Erwartungen erfüllte, gelangte sie auf wenige Farmen, die ihr Augenmerk nicht auf Quantität, sondern auf Qualität setzen.

Aufbereitung

Yellow Natural
Die Kirschen werden nach dem Pflücken für 100 Stunden nach und nach in einen Tank mit Wasser gefüllt und 2-mal täglich durchmischt, um eine homogene Fermentation zu gewährleisten. Im Anschluss werden sie für insgesamt 29 Tage auf African Beds getrocknet, bis die Haut der Kaffeekirsche eine gelbe Farbe aufweist, daher auch der Name Yellow Natural. Durch die lange Fermentationsphase erhält der Kaffee sein außergewöhnliches Tassen Profil.

Anbauhöhe

1800-2100 m

Ernte

2020

Menü